Gewinnspiel-Informationen im World Wide Web

Spielhallen, Spielotheken, Spielhöllen oder wie auch immer sie schon genannt wurden - die wahrscheinlich meistgehassten und gleichzeitig doch sehr gut besuchten Unterhaltungsräume dieser Firmeninhaber.

More

Spielhallen im Vergleich zu Casinos

Einer der ersten Geldspielautomaten - der einarmige Bandit – wurde um 1800 von Charels Frey erfunden. Im Laufe der Jahre wurden diese Geldspielautomaten immer mehr technisiert. Es blieb aber nicht nur bei diesen Geldautomaten - Unterhaltungsgeräte (ohne Gewinnmöglichkeiten) folgten. Heute gibt es Spielhallen wie "Sand am Meer". Es gibt sie quasi an jeder Straßenecke und in vielen Ländern. Hauptsächlich in Ballungsgebieten, also Großstädten, sind sie dicht besiedelt.

Spielhallen - ein umstrittener Unterhaltungswert.
Waren Spielhallen früher eine sehr gerne gesehene Lokalität, kann man im Allgemeinen davon ausgehen, dass dies heute nicht unbedingt mehr so ist. Allerdings nicht von den Besuchern dieser Lokalitäten selbst, sondern eher des Gesetzgebers, aber mehr noch von den Bekannten und Verwandten der Besucher selbst.
Nicht wenige Besucher dieser Lokalitäten haben schon ihre Existenz verspielt und sind dadurch teilweise sogar schon obdachlos geworden.
Nun stellt sich auch die berechtige Frage, woran es liegt, dass diese Spielhallen dennoch immer wieder besucht werden, wenn es doch hinreichend bekannt ist, dass niemand an solchen Geldspielautomaten etwas gewinnen kann. Diese Frage ist selbstverständlich leicht zu beantworten.
Es ist die Spielsucht, die mit der Zeit entsteht. Das faszinierende Spiel und die Hoffnung, dass im nächsten Drehlauf die Walzen, bestückt mit Bildern, einfach zusammenpassen und der nächste Gewinn angezeigt wird. Schließlich will der Besucher ja gewinnen. Jeder Spieler weiß aber ganz genau, dass an solchen Geldspielgeräten nichts gewonnen werden kann. Besser gesagt, nicht auf Dauer Gewinne erzielt werden können. Das aber will der Spieler nicht wahrhaben, die Spielsucht ist stärker. Selbstverständlich werden gewinne erzielt, aber wie schon erwähnt, nicht auf Dauer. Es wäre ein unrentables Geschäft der Spielhallenbetreiber. Das Problem ist, dass die eventuell erreichbaren Gewinne heute eine Dimension erreichen können, die in die Tausende von Euros geht. Und diese Chance, so viel Geld zu gewinnen, die möchte kaum einer der spielsüchtigen verpassen. Selbst wenn der ganze Monatsverdienst eingesetzt wird.

Weitere Informationen zum Thema Gewinnspiele
finden Sie in der folgenden Liste:


Spielhallen-Fazit

Spielhallen haben eine besondere Anziehungskraft. Dafür sorgen deren Betreiber, denn schließlich will ja Umsatz getätigt werden. Keiner deren Betreiber würde es je zugeben, aber in Wirklichkeit nutzt jeder dieser Betreiber die spielsüchtigen scham- und gnadenlos aus.

Natürlich kann den Betreibern nicht alleine die Schuld gegeben werden, dass es spielsüchtige Menschen gibt. Schließlich hat jeder Mensch eine eigene Verantwortung - zumindest ist das von erwachsenen Menschen anzunehmen.

Copyright 2011 - Gewinnspieletip.de | Alle Rechte vorbehalten.